Die Adern der Welt

Für 4. – 7. Klasse

Deutschland, Mongolei 2020

Regie: Byambasuren Davaa

mit: Bat-Ireedui Barmumkh, Yalalt Mamsrai

Spielfilm 95 Minuten

Deutscher Filmpreis 2021 als bester Kinderfilm

Amras Familie lebt in einer Jurte, einem großen Zelt, in der mongolischen Steppe. Seine Mutter Zaya kümmert sich mit der kleinen Schwester Altaa um die Ziegenherde, sein Vater Erdene verkauft den Ziegenkäse und arbeitet als Automechaniker – sein großer Stolz ist ein Auto, das er selbst aus verschiedenen Teilen zusammengebaut und mit einem Mercedes-Stern gekrönt hat. Amra geht jeden Tag zur Schule, auch wenn der Weg dorthin weit ist. Er möchte gerne für einen Talentwettbewerb vorsingen. Er kümmert sich mal um die Ziegen und ist mal mit seinem Vater unterwegs. So einfach sollte es sein, wenn man elf Jahre alt ist. Als der Vater damit verunglückt, fehlt der Familie nicht nur sein Einkommen. Erdene hatte auch organisiert, dass sich die Menschen der Umgebung gegen die Bergbaufirmen wehren, die in der Steppe nach Gold suchen. Trotzdem beginnt Amra in der Mine zu arbeiten.

Trailer

Arbeitsmaterial

1. November 2021